Ankommen statt Umkommen: Verkehrsberuhigung in Hermsdorf

Anlässlich der Übergabe einer Unterschriftenliste durch Bürgerinitiative für mehr Verkehrsberuhigung in Glienicke und Hermsdorf an den Reinickendorfer Verkehrsausschuss, erneuert die Junge Union ihre Forderung nach einer Verkehrsberuhigung in Hermsdorf.
Der Reinickendorfer JU-Vorsitzende Marvin Schulz, der auch stellvertretender Vorsitzender der CDU Hermsdorf ist, und sich bei mehreren Vor-Ort-Terminen ein Bild von der Lage machen konnte, sagt: „Zu Spitzenzeiten fahren genauso viele Autos durch die engen Straßen der Waldseesiedlung wie auf der angrenzenden Bundesstraße 96. Gefährliches Verhalten im Straßenverkehr, Stress und Aggressionen sind die Folge. Viele Anwohner sind verängstigt. Wir müssen schleunigst ein Konzept vorlegen, um die Situation zu entlasten, denn im Verkehr gilt noch immer: Ankommen statt Umkommen.“
Die Anwohner der Schildower und angrenzender Straßen in Hermsdorf beklagen seit längerer Zeit das hohe Verkehrsaufkommen um den Waldsee herum. Maßgeblich handelt es sich dabei um Pendlerverkehr aus Brandenburg, der die Abkürzung durch die engen Straßen nutzt, um schneller zur Bundesstraße 96 zu gelangen. Von dort aus geht es dann meist über den Hermsdorfer Damm zur Autobahn 111 oder in Richtung Innenstadt weiter. Bezirksbürgermeister Frank Balzer milderte das Problem bereits in der Vergangenheit, indem er Fahrbahnverengungen aufstellen ließ. Um die enorme Verkehrsbelastung nun noch weiter einzudämmen, bat der Hermsdorfer CDU-Politiker Eberhard Schönberg das Bezirksamt Reinickendorf darum, weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung zu prüfen. „In letzter Konsequenz müsste man die Straße für den Durchgangsverkehr sperren“, meint Marvin Schulz.
In der letzten Sitzung des bezirklichen Verkehrsausschusses hat die Bürgerinitiative Schildower Straße den Ausschussmitgliedern eine Unterschriftenliste überreicht, auf der sich Unterstützer für eine Verkehrsberuhigung am Waldsee aussprechen. Innerhalb von drei Wochen haben die Anwohner knapp 600 Unterschriften gesammelt. Weitere Informationen zur Bürgerinitiative finden sich im Internet unter: https://www.schildower-strasse.de

Der stellv. Vorsitzende der CDU Hermsdorf, Marvin Schulz, im Gespräch mit Verkehrsgutachter Prof. Dr. Michael Ortmann über die Verkehrsbelastung am Waldsee Bildquelle: JU Reinickendorf

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.