Bäume und Beete vor dem Austrocknen bewahren

Die langanhaltende Hitze macht nicht nur den Menschen und Tieren zu schaffen, sondern auch den Grünflächen unserer Stadt. Vor allem junge Bäume und Sträucher benötigen besonders viel Wasser, weil ihre Wurzeln nicht ausreichend tief sind. Die Straßen- und Grünflächenämter kommen aufgrund der technischen und personellen Ressourcen mit dem Bewässern kaum hinterher. Der Abgeordnete für Reinickendorf-Ost, Burkard Dregger, geht mit gutem Beispiel voran und gießt regelmäßig die Straßenbäume vor seinem Bürgerbüro. Er bittet Bürgerinnen und Bürger auch anzupacken und den Bäumen in ihrer Straße den einen oder anderen Eimer Wasser zu spendieren. Der Bund für Umwelt und Naturschutz empfiehlt Bäume einmal in der Woche mit acht bis zehn Eimern Wasser zu gießen. Auf diese Weise kann das Wasser tieft eindringen und nicht sofort verdunsten. Um Straßenbäume, Parks und Grünanlagen nachhaltig mit Wasser zu versorgen, sollen darüber hinaus entsprechend dem Antrag der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus die Berliner Stadtreinigungsbetriebe, Berliner Wasserbetriebe, Feuerwehr und das Technische Hilfswerk veranlasst werden, bei der Bewässerung mitzuhelfen.

V.i.S.d.P.: Burkard Dregger MdA, Emmentaler Str. 92, 13409 Berlin

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.