Sep 25 2017

Buchempfehlung Oktober 2017

Der Pankower Schriftsteller Matthias Grau hat ein neues Buch veröffentlicht, sein zweites innerhalb von zwei Jahren. Nach dem abenteuerlichen Debütroman „Erdenend“, der sich eher an Erwachsene richtete, ist „Kuschel und die Sommerferien“ eindeutig für Kinder gedacht. Darin erlebt ein junges Mädchen während seines einwöchigen Ferienbesuches bei den Großeltern an der Ostsee jeden Tag ein neues, fantastisches Abenteuer. Dabei begegnet sie einigen Fabelwesen, von denen man eigentlich annahm, sie existierten nur in Märchen.
„Kuschel und die Sommerferien“ beschreibt eine bunte Welt voller Sensationen und Kinderträume. Eine spannende Geschichte mit skurrilem Humor und verrückten Einfällen für große Kinder und kleine Erwachsene, vor allem aber ein kluges Buch für schlaue Leute.
Der 1968 in Berlin geborene Autor kam durch seine als Wissenschaftler tätigen Eltern neben den altersüblichen Kinderbüchern auch frühzeitig mit zahllosen Schriften aus den Bereichen Geschichte, Kunst, Geografie und Medizin in Kontakt. Dennoch entschied er sich gegen eine akademische Laufbahn, erlernte zunächst einen kaufmännischen Beruf und wechselte Mitte der Neunzigerjahre in die Werbebranche, wo er seine ganze Kreativität ausleben konnte. Neben gestalterischen Aufgaben verfasste Matthias Grau viele Texte für Marketingabteilungen, bis er sich entschloss, sein Schreibtalent auch für eigene Projekte zu nutzen. Das Buch ist bei Amazon und auf Bestellung auch im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-1521464977).

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.