Aug 24 2017

Buchempfehlung: Rund um den Weißen See

Nach dem großen Erfolg ihrer Bildbände über das alte Weißensee laden der Regionalhistoriker und Mitbegründer des Vereins Weißenseer Heimatfreunde Joachim Bennewitz und der bekannte Autor Michael Haslau nun gemeinsam zu einem Spaziergang durch die grüne Oase Berlins ein. Im Fokus steht der fast kreisrunde Weiße See, an dessen Ufer der historische Dorfkern, das berühmte Strandbad und ein wunderschöner Park liegen. Mit über 160 faszinierenden, bislang unveröffentlichten Bildern vom Beginn des 20. Jahrhunderts dokumentieren die gebürtigen Weißenseer die Entwicklung des einzigartigen Erholungsgebietes. Der Leser wandelt auf den Spuren Carl Woelcks und Rudolf Sterneckers, die den angrenzenden Park zum offenen Volksund Vergnügungspark machten, er schlendert vom „Milchhäuschen“ zur Freilichtbühne, vorbei an Seebrücke, Schloss und Flansche, erfährt von „Monstern“ im See und begegnet dem Schwimmmeister Paule Wolf. Dieser Bildband lädt alle Weißenseer und Freunde des Stadtteils zu einer besonderen Zeitreise, zum Entdecken und Erinnern ein.

Michael Haslau ist in Berlin-Weißensee geboren und aufgewachsen. Er ist ein profunder Kenner der Geschichte des Stadtteils, in dem er noch heute lebt.
Joachim Beenwitz, geboren 1932 in Weißensee, war früher im Großhandel tätig. Heute ist er Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Weißenseer Heimatfreunde e.V. Die Erforschung und Darstellung der Regionalgeschichte, insbesondere der von Weißensee, ist die große Leidenschaft von Bennewitz.

128 Seiten, ca. 160 Abbildungen, Hardcover
ISBN-13: 978-3-95400-763-9

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.