Category: Alle Beiträge

Okt 20 2017

Rezept November 2017

Bandnudeln im Käselaib am Tisch flambiert mit schwarzen Trüffeln Die Bandnudeln aus eigener Herstellung werden ca. 4-5 Minuten in Salzwasser gekocht. Währenddessen wird Trüffelbutter in einer Pfanne leicht erhitzt. Die gut abgetropften Bandnudeln werden dann in der heißen Butter geschwenkt. Zur gleichen Zeit wird ein 18 Monate lang gereifter Parmesankäselaib auf einem Servierwagen an den …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Kräuterecke November 2017

Sonnenblumen Die Sonnenblume stammt aus Mittelamerika, dort galt sie als Symbol für männliche Kraft, Fruchtbarkeit, Gesundheit und Weisheit. Verzehr von Sonnenblumenkernen sorgt für schöneres Haar, gesündere Haut, festere Nägel und starke Nerven. Tee aus den gerösteten Kernen ist bei Keuchhusten, Husten und Bronchialkatarrh ein altes Hausmittel. Eine besondere Kraft der Sonnenblume wurde in Tschernobyl genutzt …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Elisabethaue (8)

Ursachen der Schwermetallbelastung auf ehemaligen Rieselfeldern (Teil3) Der Austausch der Wasserrohre von Blei zu Zink zu Kupfer ist immer mit einem Abrieb der Metalle besonders bei und später nach der Installation beim Betrieb der Amaturen verbunden. Viele Verfahren und Mittel sind einzeln auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft, addieren sich aber auf den Rieselfeldern zu phyto- und …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Das spannende Leben einer Eintagsfliege

Ich bin klein, aber mutig!: Das spannende Leben einer Eintagsfliege Eine Fliege ist alles andere als ein „Sympathieträger“, wie etwa kleine Küken oder junge Kätzchen, die einfach niedlich sind. Aber diese Geschichte bietet mehr. Es geht um das große Abendteuer Leben, mit seinen glücklichen, aufregenden und schwierigen Momenten, und nicht zuletzt auch um den Tod, …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Weihnachtsmärkte 2017

Reinickendorf 1.12. Adventsmarkt: Bei Kaffee, Kuchen und Punsch (auch ohne Alkohol) 14.00 Centre Bagatelle, Zeltinger Str. 6, 13465 B. 2.12. Adventsmarkt mit Kunstgewerbe-Basar 10-17.00 Die Johanniter, Karolinenstraße 21, 13507 B. 3.12. Ökumenischer Basar 11.00 Lübarser Dorfkirche 3.12. Kunsthandwerklicher Adventsmarkt im Diakoniezentrum, Keilerstraße 17/19, 13503 B. 3.12. Weihnachtsmarkt im LabSaal 12.00 Alt-Lübars 8, 13469 B. 3.12. …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Frau Sonne November 2017

Liebe Frau Sonne, ich habe jetzt herausbekommen, dass mein Mann sich regelmäßig Erotikseiten im Internet ansieht und auch entsprechende Filme herunterlädt, die er sogar bezahlen muss. Das finde ich widerwärtig und auch rausgeworfenes Geld. Was kann ich dagegen tun? Ihre Hildegard. Liebe Hildegard, müssen Sie etwas dagegen tun? Gönnen Sie doch Ihrem Mann das Vergnügen. …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Igelfreunde November 2017

Liebe Igelfreunde, hier ist wieder „Borstel der Igel“ vom Arbeitskreis Igelschutz Berlin e.V. Einige meiner Freunde sind nun schon in den Winterschlaf gegangen. Es sind aber noch sehr viele kleine und untergewichtige Tiere unterwegs, suchen Futter, welches sehr knapp geworden ist, um sich noch den nötigen Winterspeck anzufressen und den kommenden Winter zu überleben. Ich …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Tiere suchen Freunde November 2017

Liebe Tierfreunde, heute möchte ich Ihnen 2 entzückende Katzenpärchen ans Herz legen. Da haben wir zum einen Kater Luca, (14 Monate, 6 kg) sanft und zurückhaltend und die zarte Minchen (10 Monate und 2,5 kg ), die selbstbewusst und kess durchs Leben geht. Die beiden sind ein innig verbundenes Doppelpack, die gemeinsam viel kuscheln, spielen …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Postmaxe November 2017

Dorfkirche Alt Heiligensee nach dem Sturm Frank-Max Polzin „Postmaxe“ Berlin-Heiligensee info@postmaxe.de www.postmaxe.de

Okt 20 2017

Leserbrief: Noch keine 10 Stunden in Berlin

Ich bin noch keine 10 Stunden in Berlin. Ich war zwischendurch in Friedenau aber in R Ost, hätte ich schon mehrmals heulen mögen heute. Neben dem Üblichen habe ich mit den Fußgängern und Radfahrern (eigentlich hatten die meisten die Radwege gleich nebenan) Rechts vor Links geübt, das scheinen die R Ostler gar nicht zu lernen. …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Leserbrief: Meike ist ja bekannt dafür …

Meike ist ja bekannt dafür, gerne die bestehenden Zustände zu kritisieren, leider manchmal nur etwas unreflektiert. Hätte sie die Entscheidung des BGH, die sie kritisiert, selber gelesen, dann müsste sie wissen, dass der BGH gerade eben nicht der Mieterin ein Recht auf Ruhe vor Kinderlärm zugesprochen hat. Vielmehr urteilt er: „Die Sache wird zur neuen …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Leserbrief: Verkehrte Meike

Sehr verehrte (oder soll ich schreiben: verkehrte?) Meike, Sie haben wieder einmal prächtig die Impertinenz und dumme Arroganz Ihrer Generation zum Besten gegeben. Ist das zu fassen? Eine Mieterin reduziert die Miete, weil in der Nebenwohnung die Kinder zu laut sind. RECHT hat sie! Jeder Mensch, auch die ältere Generation, braucht Ruhezeiten. Daran haben sich …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Leserbrief: Deutsche Post AG

Am 19.09.2017 habe ich ein schweres Packet zur Post gebracht. Dafür 6,99 gezahlt. Eine Sendungsverfolgungsnummer und Bezahlquittung bekommen. Was passiert? Das Paket wird an den Absender, also an meiner Adresse geschickt, anstatt an den Empfänger.(Mit der Sendungsverfolgungsnummer auf der DHL Seite gesucht, ins Postzentrum Kitzingen und wieder zurück an mir ..Vielen Dank für diesen Käse) …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Leserbrief: Gleise Schulzendorfer Straße

Liebe Leser der DZ ich habe gehört, dass bis Kriegsende am Bahnhof Schulzendorfer Strasse zwei Gleise befahren wurden, je rechts und links vom Bahnsteig. Nach Kriegsende wurden die Gleise als Reparationsleistung nach Russland transportiert. Stimmt das? Wenn dort zwei Gleise waren dürfte es doch nicht so schwierig sein den zweigleisigen Verkehr wieder aufzunehmen. Wer erinnert …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Leserbrief: Volksabstimmung

Ich gehe davon aus, dass das Ergebnis der Volksabstimmung auch bei Ihnen ein Thema sein wird. Deshalb gestatten Sie mir hierzu einige Anmerkungen:  Über das Abstimmungsergebnis im Bezirk Reinickendorf war ich überrascht. Wenn die Mehrzahl den Weiterbetrieb möchte, dann ist das gelebte Demokratie, dachte ich am Sonntag Abend. Aber war das nicht auch demokratischen Ursprungs, …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Stauf´s Kolumne November 2017

Hatte ich schon mal etwas gegen die „Elektromobilität“ geschrieben? Ich glaube ja, aber man kann es nicht oft genug wiederholen: So wie sich das unsere Bundesmutti vorstellt, wird das nichts…! Verfügten alle Menschen in einer Stadt über einen eigenen Parkplatz bzw. ein eigenes Grundstück mit Batterieladevorrichtung, wäre es eher machbar. Aber wie soll das in …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Meike´s Meinung November 2017

Medien haben das Monopol über die öffentliche Meinung. Durch ihre manipulativen Möglichkeiten ist die Presse die größte Macht in einer Demokratie, neben Legislative, Judikative und Exekutive. Und weil sie gesetzlich kaum geregelt ist, ist die Presse, sind die Medien die gefährlichste Macht. Die Manipulationsmöglichkeiten der Presse sind vielfältig, sie müssen nicht so massiv sein wie …

Weiter lesen »

Okt 20 2017

Laubharken gegen die Miniermotte am Schäfersee

Gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohner sagen wir der Miniermotte den Kampf an! Auch der Abgeordnete für Reinickendorf-Ost, Burkard Dregger, ist vor Ort da! Durch den gefräßigen Schädling verlieren unsere Kastanien seit Jahren bereits im Spätsommer ihre Blätter. Langfristig werden die Bäume von der Miniermotte geschwächt und sind anfällig gegen Krankheiten. Im schlimmsten Fall müssen die …

Weiter lesen »

Okt 18 2017

Feierstunde beim VfL Tegel

Auch im 126 Jahr des VfL Tegel und auch vom neuen Präsidenten des VfL Tegel wurden  verdienstvolle ehrenamtliche und treue  Mitglieder sowie VfL` er   die in den letzten 12 Monaten mit besonderer  sportlicher Leistung aufgefallen waren zu einer Feierstunde eingeladen.   N achdem die Vereinshymne „VfL Du Bist Mein Verein“  an diesem sonnigen  14. Oktober …

Weiter lesen »

Okt 18 2017

Erste Stolperstein-Patenschaften in Reinickendorf besiegelt

Über 170 Stolpersteine erinnern in Reinickendorf an Menschen, ehemalige Nachbarn, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden, sei es, weil sie jüdischen Glaubens waren, sei es weil sie andere politische Ansichten vertraten und opponierten, sei es weil sie krank und daher aus Sicht der Nationalsozialisten nicht lebenswert waren, sei es weil sie, wie zwei Stolpersteine ab …

Weiter lesen »