Category: Buchbesprechung

Buchbesprechung Dezember 2015

Von Weihnachtswünschen und Weihnachtsfreuden In „Unvergessene Weihnachten. Band 11“ erzählen Menschen aus vielerlei Gegenden Deutschlands von erfüllten und unerfüllten Wünschen. Anrührend, mitunter traurig aber auch fröhlich sind die Begebenheiten rund um den Heiligen Abend. Die Erinnerungen an besondere Erlebnisse verbinden sich nicht nur mit dem Hoffen auf ein heiß begehrtes Geschenk, sondern vor allem an …

Continue reading

Die Kunst der Einfachheit

Die besten Geschichten eines Schreib-Wettbewerbs in einfacher Sprache sind jetzt in einem Buch des Lebenshilfe-Verlags erschienen Berlin/Marburg. Sage und schreibe 741 Texte gingen bei der Lebenshilfe Berlin ein. Schriftsteller aus 15 Ländern machten mit beim 2. Schreib-Wettbewerb „Die Kunst der Einfachheit“. So heißt auch das neueste Buch im Verlag der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Darin stehen die …

Continue reading

Buch: Schönes und Schreckliches so nah beieinander

Kindheit im Zweiten Weltkrieg „Wer nicht genauso an den Führer glaubte wie ich, war nicht mehr mein Freund“, erinnert sich eine der Autorinnen des Buches. Die Propaganda der Nationalsozialisten hatte mehr noch als bei Erwachsenen ganze Arbeit bei Kindern geleistet. Sie waren stolz auf ihre Uniformen, stolz auf ihre Aufgaben bei Jungvolk oder BDM. Der …

Continue reading

Buch: Aufgeschürfte Knie und endlose Sommer

Wenn Opa und Oma erzählen, was sie nach der Schule oder in den Ferien gemacht haben, dann staunen die heutigen Enkel nicht selten. Da gab es keinen Fernseher, der einem die Langeweile vertreiben konnte, keinen Computer und natürlich auch keine Videospiele. Stattdessen ging man raus, um mit den Nachbarskindern Kästchenhüpfen auf der Straße zu spielen, …

Continue reading

Buchempfehlung: Wolfruh von Harald Hillebrand

Die Wende war vor 25 Jahren. Landflucht aus Brandenburg ist längst abgeschlossen. Junge, tatkräftige Brandenburger sind in alle Welt verstreut. Zurück bleiben die Alten, Behinderten und Kranken, auch Alkoholkranke. In die verlassenen Höfe, geprägt vom Charme der Ästhetik des Verfalls rücken Idealisten nach, Ökofreaks und Weltverbesserer mit dem Versuch alternativer Lebensformen. In diese Gegend der …

Continue reading

Wir Kinder vom Lande

„Meine Welt war das Dorf“ Ein Bulle als Zugtier beim Pflügen, Eheringe im Klingelbeutel, eine Pfarrersfrau auf der „Schandbank“ in der Dorfkirche, Aufklärung unter der Dorfjugend 1957 und ein Schweinebad – das alles und noch viele andere kuriose, aber auch ernste Geschichten sind im neuen Buch des Zeitgut Verlages versammelt. Damit liegt jetzt ein weiterer …

Continue reading