Kategorienarchiv: Elisbethaue

Elisabethaue (4)

Bodenbelastungen auf den Rieselfeldern der Elisabethaue. „Das ist doch lange her“, „ Das interessiert doch heute keinen mehr“ sagen Menschen, die die Grenzwerte für Böden, Futter- und Nahrungspflanzen nicht kennen oder nicht anerkennen. Warum gibt es keine Regenwürmer im Rieselfeldboden? Warum sind die Innereien von Wild- und Weidetieren so hoch belastet, dass sie nicht in …

Weiter lesen »

Elisabethaue (3)

Gemüseanbau auf Rieselfeldern verboten – warum? Im Juliheft  der Dorfzeitung 2011 hatte ich über das Verbot des Gemüseanbaues auf Rieselfeldern von 1969 berichtet. Für die Landnutzer, auch die Pächter auf der Elisabethaue, war das ein großer finanzieller Schaden, weil sie vorwiegend von den Einnahmen des Gemüsebaues sowie dem Milch- und Fleischverkauf aus den Abmelkwirtschaften leben …

Weiter lesen »

Elisabethaue (2)

Alltag im Rieselfeldbetrieb Es war wie eine späte Betriebsversammlung des VEG Blankenfelde, als sich am 27. März 2017 sechs ehemalige Gutsmitarbeiter/innen sowie Bewohner des Ortes im Cafe Traktorista auf dem  Gutshof zu einem Austausch von Erinnerungen trafen.  Die 70 bis nahezu 90 jährigen Gesprächspartner  sind im Ganzen mit ihrem Leben zufrieden. Die ältesten Erinnerungen gehen …

Weiter lesen »

Die Elisabethaue (1)

Die Elisabethaue eine ehemalige Rieselfeldfläche im Norden von Berlin Der Autor Professor Reinhart Metz beschäftigt sich seit über 50 Jahren erst als Student, später als Praktikant und Hochschullehrer an der Humboldt-Universität Berlin mit der Nutzung, der Schadstoffbelastung und der Gefahrenabwehr auf den Berliner Rieselfeldflächen. Der vorliegende Beitrag ist eine Weiterführung von neun Artikeln in dieser …

Weiter lesen »