Category: Meike´s Meinung

Meike´s Meinung Februar 2017

Wir leben wie gut gehaltene Kühe auf der Weide, würziges Gras, frisches Wasser, gutes Wetter und trockener Unterstand. Statt Milch produzieren wir Produkte (nicht nur Waffen), welche die Welt braucht, welche exportiert werden und deren Gewinn die Reichen noch reicher macht. Und das alles in einer freien Gesellschaft, einer Demokratie. Leben wir wirklich in einer …

Continue reading

Meike´s Meinung Januar 2017

Wir leben in dunklen Zeiten. Wer lacht macht sich nicht klar, dass er auf einem Pulverfass sitzt. Wir dröhnen uns zu mit dem geheimen Leben von Bäumen und Tieren, flüchten uns in eine Welt des Konrad Lorenz, der lieber Graugänse als Krieg und Mord betrachtete. Beim Fußball zu jubeln ist fast schon ein Verbrechen, weil es …

Continue reading

Meike´s Meinung Dezember 2016

Das Ende der Ehe. Etwa die Hälfte aller Ehen wird  geschieden, die Dunkelziffer von Paaren, auch mit Kindern, die sich trennen ist weit höher, da viele nicht verheiratet sind. Bislang wird diese Entwicklung mit Bedauern beobachtet. Es gilt immer noch das Ideal der lebenslangen Beziehung „bis dass der Tod Euch scheidet“. Gegen verlässliche, dauerhafte Beziehungen …

Continue reading

Meike´s Meinung November 2016

Gehen Sie mal in ein Fitnessstudio! Haben Sie sich die Foltergeräte dort angesehen? Wie sich Menschen dort quälen, jeder alleine, alles Autisten? Haben Sie mal dort ein Gruppentraining mitgemacht? „Weiter, weiter, halten, noch mehr, es muss weh tun!“ brüllt Sie der Trainer an. Freiwillig gehen Menschen dorthin und lassen sich quälen, quälen sich selber. Wo …

Continue reading

Meike´s Meinung Oktober 2016

Ein kleiner Junge, auf der Flucht vor Krieg und Armut,  ertrunken am Strand des Mittelmeers. Furchtbar, eine Schande, dass so etwas passieren kann! Wer hat ihn umgebracht? Schauen Sie in den Spiegel, dann sehen Sie einen Täter. Mal ehrlich, haben Sie bei der letzten Wahl eine Partei gewählt, die den Waffenexport sofort einstellen wird? Eine …

Continue reading

Meike´s Meinung September 2016

Krankheit als Symptom. Krankheit ist ein Symptom unserer Zeit. Jede Zeitung hat ihre Gesundheitsseite, Gesundheitsratgeber füllen meterweise die Bücherregale, selbst ein Biowetterbericht wurde erfunden um uns mitzuteilen woran wir an diesem Tag leiden dürfen. Krankheit spielt in der allgemeinen Kommunikation  eine hervorragende Rolle. Nicht selten provoziert man mit der harmlosen Frage „Na wie geht`s?“  eine …

Continue reading

Meike´s Meinung Juli 2016

Fahrradfahrer nein danke! Berlin eine Fahrradstadt? Das Wochenende am 5. Juni war verräterisch, es hat die Mentalität der Fahrradfahrer verraten. Fahrradfahrer sind nicht der hilflose, kleine David, der gegen den Autofahrer Goliath kämpft. Die Hybris der Radfahrer erreichte ihren Höhepunkt, als sie auch die Autobahn für sich beanspruchten. Warum? Ein klares Votum der Radfahrer: wir …

Continue reading

Meike´s Meinung Juni 2016

Es muss mal wieder gesagt werden! Unsere Heuchelei mit Menschenrechten und Demokratie ist absolut zum ……. Wir aalen uns in Wohlstand, in optimalem Gesundheits- und Sozialsystem und blicken mitleidig auf den Rest der Welt. Warum sind die nur so dumm dauernd Kriege zu führen, ihre Ressourcen an uns zu verscherbeln und die eigene Bevölkerung hungern …

Continue reading

Meike´s Meinung Mai 2016

Die Panama-Papiere in Aller Munde. Es geht um die Aufdeckung von Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Und das Beste daran, kaum Deutsche und Amerikaner sind dabei. Erinnern Sie sich an die ersten Informationen nach der Katastrophe von Tschernobyl 1986? Uns wurde tatsächlich erzählt, dass eine radioaktive Wolke nach Westen treibe, sich aber vor Berlin teile, so …

Continue reading

Meike´s Meinung April 2016

Tagträumen kann schön sein, aber es kann auch das ganze Leben vermasseln. Z.B. die 84jährige Jungfer, die immer noch hofft, dass „der Richtige“ kommt. Von dem „Richtigen“ hat sie genaue Vorstellungen, wie er sich räuspert, wenn er den Raum betritt, wie er sich zum ersten Kuss über sie beugt … Erwartungen, die nur zu Enttäuschung …

Continue reading

Meike´s Meinung März 2016

Der Osten hat die schlimmen Jahre hinter sich. Reingelegt, ausgebeutet und weggeworfen konnte sich der Osten Deutschlands nach der Wiedervereinigung fühlen –mit Recht! Die Jugend hatte das verbrannte Land verlassen. Nun aber zeichnet sich Zuzug nach Osten ab. Die Städte fangen an zu wachsen. Angesichts der Krise des Kapitalismus, angesichts der katastrophal wachsenden Schere zwischen …

Continue reading

Meike´s Meinung Februar 2016

Ob es nun gilt Vaterland, Glauben, Demokratie oder Menschenrechte zu verteidigen, dahinter stehen immer Interessen von Wirtschaft und Macht. Nationale oder religiöse Gefühle, politische oder humanitäre Doktrinen dienen dazu Anhänger, letztlich Soldaten anzuwerben, welche die wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen. Feindbilder sind zur emotionalen Stabilisierung der jeweiligen Einstellung erforderlich. Um jedoch die tatsächlichen Hintergründe des Geschehens auf …

Continue reading

Meike´s Meinung Januar 2016

Allah zeugte  nicht und wurde nicht gezeugt. Maria empfing Jesus unbefleckt. Beide Religionen legen Wert auf die asexuelle Herkunft ihrer Chefs. Nicht ohne Grund, denn das Hormon Testosteron belebt aggressives Verhalte. Die mörderischen Auftritte des IS mit schwarz vermummten, um sich schießenden Gestalten erinnern eher an PC-Spiele für Pubertierende als an einen ernst zu nehmenden …

Continue reading

Meike´s Meinung Dezember 2015

Demokratie „Herrschaft des Staatsvolkes“, bezeichnet politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen, indem dieses – entweder unmittelbar oder durch Auswahl entscheidungstragender Repräsentanten – an allen Entscheidungen, die die Allgemeinheit verbindlich betreffen, beteiligt ist (Wikipedia). Wir wählen entscheidungstragende Repräsentanten. Wer sind die Personen, die sich zur Wahl stellen?  Um Politiker …

Continue reading

Meike´s Meinung November 2015

Hi Angie, was ist los mit Dir? Du willst alle Flüchtlinge rein lassen?  Es ist nicht zu fassen, die Chefin der CDU, unserer fast konservativsten Partei,  hat den Weitblick, dass wir für alle Menschen auf dieser Welt verantwortlich sind. Und zwar jeder von uns. Kleingeistig das Gemüsebeet vor dem eigenen Haus vor allen Mitessern zu …

Continue reading

Meike´s Meinung Oktober 2015

Merkel betroffen,  Gabriel verärgert, weil politisch rechts ausgerichtete Bürger sich immer handfester gegen Asylbewerberheime wehren. Was soll denn dieser Moralappell? Mit Betroffenheit und mit Ärger kommen wir kein Stück weiter. Wie wäre es, wenn unsere beiden Staatssupereltern fragen warum Bürger zu so drastischen Maßnahmen wie Brandsätzen greifen?  Das tut doch keiner aus Langeweile! Steckt dahinter …

Continue reading

Meike´s Meinung September 2015

Wohnraum in Berlin ist knapp. Raum für Asylbewerber noch knapper. Warum müssen denn Hartz IV-Empfänger, die sowieso keinen Job in der City haben, in der Stadt wohnen? Sie blockieren Wohnraum. Leute, die jeden Tag zur Arbeit gehen, müssen lange Anfahrten in Kauf nehmen, währendArbeitslose sich nochmal gemütlich im Bett umdrehen können. Arbeitslos sein, von Hartz …

Continue reading

Meike´s Meinung August 2015

Schulden. Was braucht der Mensch? Etwas zum Essen, ein Dach über dem Kopf, etwas Komfort kann nicht schaden, ein Bett und jemanden den er lieb haben kann. Es gibt Schuldner und Gläubiger. Gläubiger haben all das, was der Mensch braucht. Was wäre, wenn wir alle Schulden streichen würden?  Praktisch würde sich an den Lebenssituationen von …

Continue reading

Meike´s Meinung Juli 2015

Bargeld soll abgeschafft werden. Austausch von Gütern steht schon immer im Zentrum menschlicher Interaktion. Geld, Bargeld hat sich als praktisches Medium zur Erleichterung des Tauschhandels erwiesen.  Bei bargeldlosem Handel kommt statt des Geldes ein Vermittler für den Tauschhandel ins Spiel, im Zweifelsfall die Banken. Bei Bargeld als Tauschmittel sind individuelle Geschäft noch möglich. Ohne Bargeld …

Continue reading

Meike´s Meinung Juni 2015

Josef Kramer am 13.12.1945 als Kommandant des KZ Bergen-Belsen hingerichtet schämte sich nicht für seine Taten. Er berief sich darauf, dass er kein schlechter Mensch sein könne, da ja seine liebe Frau ihn geheiratet habe. (Spiegel 18/15) Seine Frau muss gewusst haben, dass er ein Mörder war, aber sie hat zu ihm gehalten. Sie hat …

Continue reading