CDU lehnt Verschärfung des Parkplatzmangels in Wittenau ab

Die FDP will den Parkplatz in der Schlitzer Straße am Nordausgang des S-Bahnhofes Wittenau in ein Fahrradparkhaus umwandeln und Schutzstreifen für Radfahrer in Alt-Wittenau errichten. Beide BVV-Anträge hat die CDU-Fraktion Reinickendorf abgelehnt. Erst im vergangenen Jahr konnte der Wittenauer Bezirksverordnete Björn Wohlert mit G-Elit die Entlastung des Parkdrucks durch die Schaffung von Mitarbeiterparkplätzen auf ihrem Betriebsgelände verabreden. Vor kurzem hat zudem die Anordnung von Diagonalparken in Alt-Wittenau zusätzlichen Parkraum ermöglicht.

„Weiterhin gibt es in Wittenau einen erheblichen Parkplatzmangel und ich suche im Gespräch mit den Bürgern intensiv nach Lösungen. Die bisher umgesetzten Maßnahmen wollen wir auf keinen Fall konterkarieren, eine Verschärfung der Parkplatznot unterstützen wir nicht“, begründet Björn Wohlert die Position seiner Fraktion.

Stellplätze für Fahrräder sind rund um den S+U-Bahnhof Wittenau ausreichend vorhanden, aufgrund des Engagements des damaligen Bezirksstadtrates Martin Lambert (CDU) hat die Bahn erst letztes Jahr 52 neue am Südeingang geschaffen. Außerdem hat die CDU-Fraktion Reinickendorf mit einem BVV-Antrag die Erschließung alternativer neuer Radrouten in die Diskussion gebracht: https://goo.gl/xctoaG.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.