(kein Titel)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1989-2019: Die Revolutionen in der DDR und in Ostmitteleuropa

19 März - 20 März

Konferenz 
1989-2019: Die Revolutionen in der DDR und in Ostmitteleuropa – globale Entwicklungen und Perspektiven“

Mit den Jahren 1989/90 verbindet sich eine historische Zäsur – mit nachhaltigen Wirkungen für Deutschland und die Welt. Die Deutsche Gesellschaft    e. V. möchte gemeinsam mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur auf der oben genannten Konferenz in der Landesvertretung  Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin im Jubiläumsjahr 2019 einen Beitrag leisten, um eine vergleichende Gesamtperspektive auf die „Friedlichen“ Revolutionen von 1989/90 in der DDR und ausgewählten Ländern Ostmitteleuropas zu entwickeln. Ziel ist es, die Auf- und Umbrüche in den langen historischen Linien zu verorten und danach zu fragen, was geblieben ist.

Ort:     Landesvertretung Sachsen-Anhalt beim Bund

Luisenstr. 18, 10117 Berlin

Zeit:    19. bis 20. März 2019

Zu den Mitwirkenden zählen u. a.: Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR a. D. und Ministerin a. D.; Prof. Dr. Klaus Gestwa, Direktor des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde an der Eberhard Karls Universität Tübingen;Dr. Péter Györkös, Botschafter von Ungarn in der Bundesrepublik Deutschland; Prof. Dr. Ulrich Herbert, Historisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Dr. Monika MacDonagh-Pajerová, Vorsitzende von ANO pro Evropu und Dozentin an der New York University in Prag; Prof. Dr. Tilman Mayer, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft e. V.; Prof. Dr. Julia Obertreis, Lehrstuhl für Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg; Jaroslav Ostrčilík, Projektmanager des Festivals „Meeting Brno“ und Träger des Dehio-Preises; Richard Swartz, Osteuropa-Korrespondent und Schriftsteller; Prof. Can Togay, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Ausführliche Informationen zur Konferenz finden Sie im Anhang und unter:

https://www.deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/konferenzen-tagungen/933-2019-konferenz-1989-2019-konferenz-revolutionen.html

Details

Beginn:
19 März
Ende:
20 März