(kein Titel)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Musikfestival „Klangstraße“

12 Oktober

Am 12. Oktober wird die „Resi“ wieder zur Klangstraße

Patisserie mit Pop-Rock, lateinamerikanische Rhythmen im Reisebüro, Swing und Jazz bei Smoothies, Ska im Supermarkt, Rock unter Rennrädern, Trommeln vor grünen Trieben, Reggae zwischen Kinderbüchern und handgemachter WorldFolkBeat vor der Waschtrommel – so wird die Reinickendorfer „Resi“ am Freitag, 12. Oktober wieder zur Klangstraße.

Bereits zum vierten Mal findet das erfolgreiche Musikfestival auf der Residenzstraße im Rahmen des Förderprogramms Aktive Stadt- und Ortsteilzentren statt. 22 Bands, Solomusiker und Ensembles werden an 25 Orten vom Nachmittag bis in die späten Abendstunden unterschiedlichste Musik bieten: Von Chanson über Folk, Jazz, Klassik, Rock, Pop und Ska bis hin zu Weltmusik und Tango. Die Besucher können bei freiem Eintritt von Konzert zu Konzert spazieren und so die Straße neu erleben. Dafür verwandeln Geschäfte, Cafés, Restaurants und lokalen Einrichtungen zwischen Alt-Reinickendorf und dem Franz-Neumann-Platz ihre Räumlichkeiten in temporäre Bühnen. Die Auftritte dauern in der Regel 30 Minuten.

Um 15 Uhr wird die „Klangstraße“ von Frank Balzer, Bezirksbürgermeister Reinickendorfs und Schirmherr des Projekts, im Café La Femme feierlich eröffnet (Residenzstraße 128). Zum musikalischen Auftakt spielt dort das Duo „Hill & Ray“ deutschen und englischen Pop-Rock mit dem Spirit aus Blues, Swing, Country, Rockabilly und Folk.

Unter den teilnehmenden Musikern sind auch die fünfköpfige Band Searchin‘ the Roots mit Musik in der Tradition der Jug- und Skifflebands der 1930er- und 1950er-Jahre (16 Uhr, Café Torten-Träume, Residenzstraße 108 und 17 Uhr, Domicil-Seniorenpflegeheim, Thaterstr. 18) und das Trio Hans die Wanze mit klassischen Kinderliedern in neuen, mal jazzig, mal reggae- oder klezmerartigen Gewändern (16:30 Uhr, Bibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11–13 und 17:30 Uhr, Bürgerbüro Bettina König, Amendestraße 104).

Mit poppigen bis rockigen Coversongs treten die 14jährigen Musiker der Band 21. July in der Sparkasse auf (16:30 Uhr, Berliner Sparkasse, Residenzstraße 117). Und wie bei bisher jeder Festivalausgabe rockt die Band The Hard Cash Hookers mit 50ies und 70ies Songs und mit bekannten Soundtrack-Melodien im Fahrradladen (17:30 Uhr, Edelweiß Bikes, Residenzstraße 156).

Der 22-köpfige Reinickendorfer Chor Absolutely Unterhaltsam bringt Pop-Hits mit Showeinlagen auf die Bühne der Bibliothek – bei bester Unterhaltung natürlich alles absolut a capella (19 Uhr, Bibliothek am Schäfersee). Auch die kleinste Ska-Band der Welt, die Skalitzer, beehrt das Festival (18.30 Uhr, Gottfried’s Hähnchengrill, Residenzstraße 141 und 20 Uhr, resiART, Residenzstr. 132).

Wer es lieber etwas ruhiger möchte, sollte zu einem der Konzerte des argentinischen Gitarrenvirtuosen Miguel Pesce kommen (18:30 Uhr, Bürgerbüro Bettina König, Amendestraße 104 und 20 Uhr, Biosphäre, Alt-Reinickendorf 6), den Klängen der keltischen Harfe und des Hammered Dulcimer von Blanca Musicanta lauschen (17 Uhr, Vitanas Senioren Centrum am Schäfersee, Stargardtstraße 14 und 18:30 Uhr, TAO-Gesundheitszentrum) oder der klaren Stimme der Singer-Songwriterin Gwen (18:00 Uhr, Abgeordnetenbüro Burkard Dregger, Emmentaler Straße 92 und 19:30 Uhr, Buchhandlung am Schäfersee, Markstraße 6).

Zum Abschluss kann das Publikum beim Konzert der Band Zargebruch zu handgemachtem WorldFolkBeat mit Elementen von französischem Chanson, Reggae bis hin zu Rap, Swing und Folk zwischen Waschmaschinen und Trocknern ausgelassen tanzen und feiern (21 Uhr, Waschcenter, Markstraße 4).

 

Das vollständige Programm und weitere Informationen:

www.klangstrasse-resi.de

 

Am Veranstaltungstag wird es am Eingang zum Schäfersee nähe U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz einen InfoPoint im ehemaligen Kiosk geben. Dort erhalten Sie Auskünfte rund um das Festival Klangstraße sowie Programm-Flyer.

Details

Datum:
12 Oktober