Fahrzeugmangel: Freiwillige Feuerwehr Tegel schon wieder außer Dienst 

Nachdem bei der Freiwilligen Feuerwehr in Tegel schon im Juni dieses Jahres das Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug (LHF) für einige Wochen abgezogen wurde, sind die Ehrenamtlichen seit dem 17. November erneut gezwungenermaßen außer Dienst. Das LHF aus Tegel wurde an die Feuerwache in Pankow abgezogen, da dort ein LHF ausgefallen war und es keine Ersatzfahrzeuge im Fuhrpark gibt. Der Fahrzeugmangel führt bei der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen gleichermaßen immer wieder zu Unmut.

„Die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren unterstützen die Berufsfeuerwehr bei ihren Einsätzen und nehmen wichtige Aufgaben für die Gefahrenabwehr wahr. Sie opfern ihre eigene Freizeit um der Allgemeinheit mehr Sicherheit zu gewährleisten. Dass gerade diese Menschen morgens zu Dienstbeginn vor einer leeren Fahrzeughalle stehen und somit nicht einsatzfähig sind, ist beschämend“, ärgert sich der Reinickendorfer Bezirksverordnete Felix Schönebeck. Er hatte sich bereits um Juni eng mit den Tegeler Kameraden ausgetauscht und für sie stark gemacht.

In einem Antrag, der am 19. November 2018 im zuständigen Ordnungsausschuss im Rathaus Reinickendorf beraten wird, fordern Schönebeck und seine Fraktion unter anderem, dass das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Tegel wieder zurück an seinen Standorte gegeben wird.

Bilder: privat

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.