Fluggesellschaften schlagen Profit auf Kosten der Passagiere

Die International Airline Group (IAG) kündigte an, 700 Millionen Euro an seine Aktionäre auszuschütten. Diese Ankündigung wird zu einer Zeit öffentlich, in der eine steigende Anzahl von Passagieren über schlechten Service durch Fluggesellschaften klagt.

Vergangenes Jahr erzielte die IAG einen Nettogewinn in der Höhe von 2 Milliarden Euro, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Ein Gewinn, der in vielen Fällen laut Aussagen von Passagieren auch mit schlechtem Kundenservice, Preissteigerungen und überbuchten Flügen erkauft wurde. Auch die Fluggastrechte werden häufig ignoriert, um den Profit zu erhöhen.

Matthias Möller, Leiter der Rechtsabteilung von Flug-Verspaetet.de, bestätigt, dass die Firma viele Passagiere vertritt, denen eine Entschädigung von IAG-Airlines zusteht: „Über 6.400 Fluggästen haben einen Anspruch auf durchschnittlich 339 Euro gegenüber den IAG Fluggesellschaften. Wäre diese rechtmäßige Entschädigung vollständig ausgezahlt worden, dann hätte dies gerade einmal eine Auswirkung von 0,32 Prozent auf die Dividende der Fluggesellschaften!”

Alleine Flug-Verspaetet.de hat zurzeit über 200 laufende Gerichtsverfahren. Fluggesellschaften des IAG-Konsortiums wie British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus, Air Nostrum und Iberia Express haben es versäumt, die Passagiere für Probleme zu entschädigen, die von Nichtbeförderung über Flugverspätungen bis hin zu Annullierungen reichen.

Insgesamt schulden die IAG-Fluggesellschaften ihren verärgerten Passagieren rund 2,2 Millionen Euro. Flug-Verspaetet.de ist ein Fluggasthelfer der Passagieren hilft, ihre rechtmäßige Entschädigung nach der EU-Fluggastrechteverordnung gegenüber den Airlines durchzusetzen.

Matthias Möller ist der Ansicht, dass die IAG vor dem nächsten Treffen mit den Aktionären mit gutem Beispiel vorangehen und sich verpflichten solle, die Entschädigung den Passagiere auszuzahlen: „Wir wissen, dass diese Fluggesellschaften das Geld haben. Das wird durch die Auszahlung an die Aktionäre deutlich. Wir bei Flug-Verspaetet.de glauben an den Sinn der Passagierrechte und setzen uns daher für unsere Kunden ein und verhelfen ihnen zu ihrem Recht.”

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.