Igelfreunde Juni 2018

Hallo, liebe Igelfreunde, hier ist wieder Euer „Borstel“.
Vielen Dank für Eure aktive Mithilfe geeignete Igelgerechte Gärten zur Verfügung zu stellen, damit meine Freunde ihr Leben in der Natur genießen können.
Heute habe ich eine große Bitte an Euch: Der Sommer ist da, meine Gefährten sind in der Natur und suchen jetzt gute Quartiere, um ihre Nester zu bauen.
Bitte achtet beim Rasenmähen auf die Igel, nicht unter den Büschen und Hecken sauber machen, denn dort befinden sich die Nester für die Kleinen und natürlich auch geeignetes Nistmaterial.
Beim Mähen unter Buschwerk, Hecken oder
hohem Gras bitte vorher sorgfältig nachsehen oder gar nicht erst mähen.
Die Verletzungen mit dem Rasenmäher, Rasentrimmer oder Sense führen zu schweren Verstümmelungen oder zu tödlichen Verletzungen. Beim Umsetzten eines Komposthaufens, stecht nicht achtlos mit der Forke hinein, sondern tragt ihn vorsichtig ab. Sollt Ihr trotzdem einmal ein Igelnest freigelegt haben, deckt es wieder zu und holt Euch fachkundigen Rat.
Achtet auch darauf, dass Eure Zäune für uns durchlässig sind, damit wir von einem Garten in den Anderen laufen können. Viele meiner Freunde sind im Zaun hängen geblieben und mussten leider Verdursten und Verhungern.
Über einen mit Wasser gefüllten Napf freuen sich alle Tiere. Bitte denkt daran, auch wir haben Durst.
Weitere Informationen könnt Ihr von meinen Freunden vom Arbeitskreis Igelschutz Berlin e.V. oder unter www.igelschutzberlin.de erhalten. Vielen Dank und viele iglige Grüße bis zum nächsten Mal Euer „Borstel“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.