Keine Verbesserung in Sicht – Tegel Süd weiterhin Paradies für Ratten.

Neheimer Str. 8. Foto: AfD Reinickendorf

Das beiliegende Foto entstand in der Neheimer Str. 8 am 01. November 2018 – kurz nachdem der runde Tisch eine „positive Bilanz“ gezogen hat und verkündete, dass die seit April dauerhaft durchgeführten Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen nun Früchte tragen würden und kein weiterer Handlungsbedarf zur Eindämmung der Rattenplage vorhanden sei.

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion in der BVV Reinickendorf, ROLF WIEDENHAUPT hat den Zustand vor Ort persönlich begutachtet und erklärt hierzu:

Der bereits vielfach von uns zurecht bemängelte Zustand der Müllcontainer ist weiterhin katastrophal, sodass jederzeit mit einer erneuten Verschlimmerung des Rattenbefalls zu rechnen ist.

Da die Gewobag offensichtlich nicht willens ist, entweder ausreichend Müllcontainer aufzustellen oder die Leerungszyklen der vorhandenen Abfallbehältnisse zu verkürzen, muss der Bezirk nun endlich tätig werden und dafür sorgen, dass die Wohnungsbaugesellschaft ihrer Verantwortung nachkommt und schnellstmöglich eine dauerhafte Lösung für die Abfallbeseitigung umsetzt; sei es durch die von uns genannten Vorschläge oder durch die Schulung bzw. Information einzelner Bewohner, die sich derzeit offensichtlich nicht an die Vorgaben zur korrekten Entsorgung der Hausabfälle halten.

Die Gesundheitsgefahr durch die „Verschleppung“ des Rattenproblems darf nicht unterschätzt werden. Es ist Aufgabe der Gewobag, die Mieter zu schützen und da sie dies offensichtlich nur in ungenügendem Maße tut, muss das Bezirksamt notfalls durch die Erteilung entsprechender Auflagen die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen durch die Wohnungsbaugesellschaft forcieren.

Die AfD-Fraktion wird den Zustand vor Ort weiter beobachten. Sollte nicht in absehbarer Zeit eine Verbesserung der Abfallsituation eintreten, werden wir weitere Initiativen in die BVV einbringen, die auf eine nachhaltige Beseitigung des Rattenproblems abzielen, damit diese für die Bewohner äußerst unangenehme Situation nicht zu einem Dauerzustand in Tegel Süd wird.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Sven Torchalla

Fraktionsgeschäftsführung

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.