Kräuterecke Juni 2018

Tanne

Dem Harz und dem Duft der Tanne werden Heilwirkung zugeschrieben. Das Harz hat antiseptische Eigenschaften, die es als Salbe zu einem Wundheilmittel macht. Durch seine durchblutungsförndernde Wirkung wird es auch als Salbe gegen Rheuma und Arthrose eingesetzt. Die jungen frischen Knospen können zu einem Sirup verarbeitet werden, gut geeignet bei Husten und zur Kräftigung der Atemwege. Auch frische Tannenzweige in den Wohnräumen reinigen mit ihren ätherischen Ölen die Luft und helfen den Atemwegen. Tee aus den Tannennadeln, mit Honig und einem Spritzer Zitrone soll sich besonders gut auf die Stimmbänder auswirken. Kauen des Harzes soll Zahnverfall vorbeugen und das Zahnfleisch stärken. Größere Menge einer Nadelabkochung im Badewasser helfe gegen Blasenentzündung und Ausfluss.
(Nach www.heublume.net)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.