Kräuterecke Oktober 2017

Goldraute

Goldraute, die wir zum Ende des Sommers überall blühen sehen, ist ein uraltes Heilkraut.  Die alten Germanen setzten sie zum Heilen von Wunden ein, im Mittelalter half sie bei Blasen- und Nierenleiden. Heutzutage wird aus der Goldraute harntreibender Tee gemacht. Die Heilkunde listet eine ganze Reihe von Beschwerden, bei denen die Goldraute hilfreich sei: Blasenentzündungen , blutreinigend, Gicht, harntreibend, leicht fiebersenkend, Magenkrämpfe, Nierengries und –steine, Nierenleiden, Rheuma, Störungen der Harnabsonderung, Wundheilung. Empfohlen werden Frühjahrs- und Herbstkuren. (Nach https://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/goldrute.htm)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.