Apr 27 2016

Meike´s Meinung Mai 2016

Die Panama-Papiere in Aller Munde. Es geht um die Aufdeckung von Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Und das Beste daran, kaum Deutsche und Amerikaner sind dabei. Erinnern Sie sich an die ersten Informationen nach der Katastrophe von Tschernobyl 1986? Uns wurde tatsächlich erzählt, dass eine radioaktive Wolke nach Westen treibe, sich aber vor Berlin teile, so dass die Stadt weitgehend verschont bleibe. Und Anfragen besorgter Fernsehzuschauer wurden beschieden, dass die Petersilie aus dem Garten bedenkenlos weiter gegessen werden könne. Grund dieser Falschmeldungen war das oberste Gebot: Panik vermeiden. Und jetzt, bei den Enthüllungen der Panama Papiere: Alle sind böse, nur die Deutschen und die Amerikaner nicht. Wir sind die Unschuldslämmer im Turbokapitalismus. Lassen Sie sich nicht an der Nase herumführen. Es gibt noch genügend andere Steueroasen, z.B. die Cayman Islands, Jersey, Bahrain u.a. Deutsche Steuerhinterzieher hatten letztlich nur Glück und wir braven Steuerzahler hatten noch kein Glück. Das eigentliche Thema, das in aller Munde sein sollte lautet: Wie kommt es, dass Mitbürger unsere Schulen, unser Gesundheitssystem, unsere Straßen, unsere Justiz, alle Vorteile dieses großartigen Staates Deutschland nutzen und sich gleichzeitig der Verantwortung dafür, dass alles so gut läuft entziehen? Wir sollten ein Gesetz einbringen, welches Steuerhinterzieher dazu verdonnert in dem Land leben zu müssen, in dem sie ihr Geld bunkern! Meike

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.