«

»

Feb 06 2017

Pflege zu Hause

Für den Einsatz einer 24-Stunden-Pflegekraft gibt es klare Vorgaben

Die meisten Senioren möchten ihren Ruhestand in ihren eigenen vier Wänden genieflen. Doch spätestens, wenn geistige und körperliche Einschränkungen immer deutlicher werden, scheint der Traum in Gefahr.  Mit einer geschickten Organisation lässt er sich jedoch auch in dieser Situation realisieren. Eine Pflege, die 24 Stunden präsent ist, bietet sich als Option an. Die osteuropäischen Kräfte, die diese Betreuung übernehmen, haben allerdings ein klar definiertes Aufgabenfeld, wie www.24-stunden-pflege.net erläutert.

Welche Arbeiten darf eine Betreuungskraft übernehmen?

Ein besonderes Plus ist sicher, dass die Betreuerin direkt im Haus lebt und immer präsent ist. Sie unterliegt zwar in der Regel den deutschen Arbeitsschutzbestimmungen und damit auch der gesetzlichen Arbeitszeitregelung, im Notfall ist sie jedoch immer für ihren Schützling da. Allgemein ist sie für alles zuständig, was im Haushalt zu tun ist. Kochen, waschen und putzen gehören ebenso dazu wie der Einkauf und andere Erledigungen. Zudem hilft sie bei der Grundpflege, also bei der täglichen Hygiene sowie beim An- und Auskleiden. Sehr geschätzt von den Senioren wird die Gesellschaft, die ihnen eine private Betreuerin garantiert. Ob Fernsehabende, Spaziergänge, Ausflüge oder Vorlesestunden, sie fühlen sich verwöhnt und das Gespenst der Einsamkeit ist gebannt. Durch eine zuverlässige und geduldige Begleiterin, die ihnen Sicherheit vermittelt, bleiben sie zudem weiterhin mobil.

Was ist ihr nicht gestattet?

Rein pflegerische Tätigkeiten dürfen in Deutschland nur von speziell dafür ausgebildeten Kräften ausgeführt werden. Deshalb darf die 24-Stunden-Kraft weder Blutdruck messen, Medikamente verabreichen noch Spritzen setzen. Die Versorgung von Wunden und das Einleiten beziehungsweise Kontrollieren atmungsunterstützender Maflnahmen sind ihr ebenfalls untersagt. Für diese Aufgaben muss bei Bedarf ein ambulanter Pflegedienst ins Haus kommen.

Über den Autor

Dorfzeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>