Postmaxe März 2018

Alt Heiligensee 91 Seeschloss 1920

Restaurant Seeschloß

Das zweigeschossige Gebäude Alt-Heiligensee 91 war einst das „Hotel Seeschloss“.
Um 1850 bildete dieses Grundstück zusammen mit dem Nachbargrundstück Nr. 93/95 den Kossätenhof Grieft. Um 1890 erwarb der Bäckermeister Wilhelm Kühne das Gebäude. 1910 ließ er das Gasthausgebäude mit angebautem Tanzsaal durch das Berliner Baugeschäft Otto Behrend, das auch den Entwurf fertigte, errichten. Er führte hier zunächst sein „Hotel Seeschloss“, später nannte er es „Restaurant Seeschloss“. In den 1930er Jahren wurde dieses von M. Einhellinger betrieben, der mit seinem „großen Naturgarten mit 2000 Sitzplätzen“ warb. In den 1950er Jahren bestand in dem damaligen Tanzsaal das Kino „Seeschloß“. 1979 wurde der Tanzsaal abgebrochen. An dessen Stelle errichtete man dort ein neues Wohnhaus. In dem an der Straße gelegenen Restaurantgebäude ist der Gaststättenbetrieb schon vor Jahrzehnten eingestellt worden. Statt dessen betrieb hier bist 2002 der Internist Dr. Samimi seine Arztpraxis, die nun von seinem Nachfolger fortgeführt wird.
Text: Klaus Schlickeiser aus Spaziergänge in Heiligensee Ausgabe 1984.

Bis zum nächsten mal, Ihr Postmaxe-Polzin.
Mehr über Heiligensee unter www.postmaxe.de

Alt Heiligensee 91 Seeschloss 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.