«

»

Jul 18 2017

Regenbogenfahne gehisst

Regenbogenfahne zur Pride Week vor dem Rathaus Reinickendorf gehisst
Die SPD-Fraktion Reinickendorf freut sich, dass seit diesem Wochenende auch in Reinickendorf die Regenbogenfahne vor dem Rathaus weht. Die Regenbo-genfahne ist ein Zeichen für Toleranz und Akzeptanz für die gesamte queere LSBTI-Community und wird anlässlich des Christopher-Street-Days in vielen Berliner Bezirken gehisst. Dass der Bezirksbürgermeister Balzer (CDU) und sein Stellvertreter Uwe Brockhausen (SPD) als höchste Vertreter des Bezirks zugegen waren und die Fahne persönlich gehisst haben, ist für Sozialdemokra-ten nicht nur eine Formalie. „Seit 9 Jahren hissen wir aufgrund eines von der SPD 2007 angeregten Be-schlusses die Regenbogenfahne in der Pride Week vor dem Rathaus. Ich freue mich, dass wir dieses Jahr mit dem Hissen durch den Bezirksbürgermeister und seinen Stellvertreter eine neue Tradition begründen konnten: Die Gleichstellung von Schwulen und Lesben mit Heterosexuellen ist ein Thema, bei dem die po-litische Spitze im Bezirksamt nun auch Flagge zeigt“, erklärte der SPD-Bezirks-verordnete Thorsten Koch, der das Hissen der Regenbogenfahne durch den Bezirksbürgermeister mit seiner Mündlichen Anfrage in der BVV-Sitzung am 12. Juli 2017 angeregt hatte. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass das Hissen durch den Bezirksbürger-meister keine Eintagsfliege bleibt. Im kommenden Jahr soll dieser Termin früh-zeitiger geplant und auch öffentlich angekündigt werden. Dafür werden wir uns einsetzen“, kündigte der SPD-Fraktionsvorsitzende Marco Käber für das Jahr 2018 an. Reinickendorf, 17.07.2017

Über den Autor

Dorfzeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>