Stephan Schmidt spendet und überreicht Pokale für Heiligenseer Jugendfußballturnier

Mit großer Freude überreichten der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt (CDU), und der Vorsitzende des Reinickendorfer BVVSportausschusses, Detlef Trappe, die Pokale an die Sieger beim diesjährigen Kurt-Belling-Flutlichtpokal auf der Sportanlage am Elchdamm.

Stephan Schmidt, der die Pokale auch gestiftet hat, freute sich über den großen Erfolg des Turniers: „Es macht mir immer wieder großen Spaß, die engagierten Jungs mit ihrem großen Einsatz zu sehen. Der besondere Reiz, den dieses einzige Flutlichtturnier für Jugendmannschaften in Reinickendorf hat, wurde auch heute wieder deutlich.

Mein Respekt und mein Dank gehen an alle, die mitgeholfen haben, dieses Turnier auch in diesem Jahr wieder zu ermöglichen. Das gilt insbesondere für die Organisatoren beim Nordberliner SC, aber auch allen Eltern und Verantwortlichen bei den teilnehmenden Mannschaften. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.“

Die Endspiele des seit 23 Jahren für männliche F-, E- und D-Jugendmannschaften ausgeschriebenen Turniers gewannen in diesem Jahr die Reinickendorfer Füchse (Fund E-Jugend) und der Frohnauer SC (D-Jugend).

Namensgeber Kurt Belling war sehr engagiert im Jugendvorstand des SC Heiligensee, der später mit dem SC Tegel zum Nordberliner SC fusionierte. Der NBSC richtet das Turnier auch traditionell aus, Veranstalter ist die AG Reinickendorfer Jugendfußball.

Die Ergebnisse der Endspiele:
Sieger F-Jugend: Reinickendorfer Füchse – Frohnauer SC 5:1
Sieger E-Jugend: Reinickendorfer Füchse – 1. FC Lübars 6:1
Sieger D-Jugend: Frohnauer SC – Reinickendorfer Füchse 4:1

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.