Jul 26 2017

Tiere suchen Freunde August 2017

Liebe Tierfreunde, heute möchte ich Ihnen von einem besonders tragischen Fall aus Heiligensee berichten. Anfang Juni wurde uns eine schwer verletzte Fundkatze übergeben. Die Tierärztin stellte fest, dass man mehrfach mit einem Gewehr auf sie geschossen hatte; zwar konnten zwei Geschosse erfolgreich entfernt werden, aber eine Kugel hatte die Wirbelsäule getroffen, was eine Lähmung der Hinterläufe zurfolge hatte. Besonders schlimm war jedoch die Tatsache, dass sie offensichtlich Babys hatte und diese säugen musste. In einer dramatischen Rettungsaktion wurden die drei Kitten gefunden und die Familie wieder zusammengeführt. Trotz ihrer schweren Verletzung und Lähmung kümmerte sich die Mama fürsorglich für um ihre Kinder. Ob sie je wieder gesund werden wird, ist noch fraglich. Aber ihre Babys haben sich prächtig entwickelt und suchen mit nun fast 4 Monaten ein schönes Zuhause. Weitere Fotos sowie einen kleinen Film finden sie auf unserer Homepage:
www.tsf-berlin.de. Die drei munteren Katzenmädchen werden zusammen, paarweise oder als Zweitkatzen abgegeben.
In unserer letzten Ausgabe hatten wir Ihnen die süße Dackeldame Hanni vorgestellt. Leider war das Foto sehr klein, so dass man sie nicht gut erkennen konnte. Hier nun sehen Sie noch einmal Hanni in ihrer ganzen Pracht!
Wenn Sie Interesse an Hanni oder den drei Katzenmädchen haben, steht Ihnen Frau Astrid Freudenthal, Tel. 0 30 / 3 95 077 44 oder Mobil 01 77 / 43 329 68 gern zur Verfügung. Sie freut sich auf Ihren Anruf!
Die Vorbereitungen für unser diesjähriges Highlight laufen bereits auf hohen Touren; das mittlerweile 8. Tierschutzfest findet statt am Sonntag, 17.09.2017 von 10 – 17 Uhr in der Ruppiner Chaussee 307 in 13503 Berlin. Bitte merken Sie sich den Termin unbedingt schon einmal vor.
Haben Sie vergeblich versucht, uns telefonisch zu erreichen? Wir möchten uns für die technischen Probleme unseresTelefonanschlusses Mitte Juli entschuldigen.
Ich wünsche Ihnen herrliche Ferien und viel Zeit für all ihre Lieben. Einschließlich für Sie selbst. Herzlichst, Ihre Doris Göttle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.