Zweigstelle Romain Rolland Gymnasium: Graffiti plötzlich weg!

Erfreut zeigt sich Mieke Senftleben, FDP-Fraktionsvorsitzende in der BVV-Reinickendorf, darüber, dass der Antrag der FDP-Fraktion zur Beseitigung der Graffiti an der Zweigstelle des Romain-Rolland-Gymnasiums ohne Beratung im Bauausschuss umgesetzt wurde. „Der Antrag allein genügte offensichtlich, damit die Verwaltung aktiv wurde! Prima! Jetzt muss es aber weiter gehen: die Fenster sehen verheerend aus und ein kleiner Pausenhof für Schüler und Schülerinnen fehlt!“ Senftleben gibt aber auch hier die Hoffnung nicht auf: „Ich vertraue auf den  gesunden Menschenverstand der Verantwortlichen, denn Schule als Lernort muss für alle Beteiligten attraktiv sein. Dazu gehört selbstverständlich auch ein attraktives Umfeld!“

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.