Neue Flüchtlingsbeauftragte der evangelischen Kirche in Reinickendorf

Die evangelische Kirche in Berlin-Reinickendorf hat eine Mitarbeiterin für Flüchtlings-arbeit eingestellt. Rebecca de Vries unterstützt als Koordinatorin für Flüchtlingsarbeit u.a. Ehrenamtliche in Reinickendorfer Kirchengemeinden, die sich bereits in zahlrei-chen Projekten und Einzelleistungen für Flüchtlinge engagieren. Die 31jährige wird im Rahmen der 100-Prozent-Stelle in Gemeinden beraten, begleiten und koordinie-ren und Vernetzungen mit vorhandenen Einrichtungen, Initiativen und Experten er-möglichen.

„Bei der gesellschaftlichen Diskussion um die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland geht es nicht nur um die Unterbringung der Menschen, sondern auch darum, ihnen die erforderliche Hilfe und Begleitung beim schwierigen Weg zur In-tegration in einem für sie fremden Land anzubieten“, sagt die Superintendentin des Kirchenkreises Reinickendorf, Beate Hornschuh-Böhm. In diesem Bereich engagiere sich die evangelische Kirche bereits, nicht nur durch finanzielle Mittel sondern auch durch die Hilfsbereitschaft vieler Ehrenamtlicher vor Ort.

Rebecca de Vries

Rebecca de Vries hat einen Master in Internationaler Migration und einen Bachelor-abschluss in Islamwissenschaft und Nahostpolitik. Sie hat in Deutschland, Jordanien und Israel studiert und in Tel Aviv in der juristischen Flüchtlingsberatung und in Fami-lienprojekten mit der afrikanischen Flüchtlingsgemeinde gearbeitet. Frau de Vries spricht ausgezeichnet Englisch und hat beginnende Arabischkenntnisse.

Rebecca de Vries ist telefonisch unter 030 / 411 27 77 oder per E-Mail unter: r.devries@kirchenkreis-reinickendorf.de zu erreichen. Um Terminabsprache wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.