Partnersuche

Liebe Dorfzeitung, klären Sie Ihre Leser auf! Partnersuche: Ich w 50 NR suche jemand zum Tanzengehen und zum Segeln. Also rufe ich am Samstag um 9.00 bei einer Vermittlung für Partner und Freizeitpartner aus einer der gängigen Zeitung an und spreche auf AB, dass ich jemand zum Tanzen und Segeln suche. Um 10.00 der Rückruf von einer Frau. Ob ich jemand aus dem gerade veröffentlichten Angebot im Auge habe und ob mir klar sei, dass es sich um eine Partneragentur handle. Nein an jemand bestimmten habe nicht gedacht und ja, ich lebe alleine, aber erstmal möchte ich nur tanzen und segeln. Gut, dann müsse ich zu den Bürozeiten im Büro vorbeikommen, sie wolle schließlich sehen wen sie da vermittle. Und wenn ich den Vertrag für 79,- mlt. Mitgliedschaft unterschreibe hätte ich Zugang zu allen 2000 Mitgliedern der Agentur. Ich rechne kurz und komme zu dem Ergebnis, dass es vernünftiger wäre eine Partnervermittlungsagentur zu eröffnen. Bei dem zu erwartenden monatlichen Umsatz kann ich mir locker einen Gigolo und einen Skipper leisten.Tage später erzähle ich die Geschichte einer Freundin als lustigen Beitrag. Sie wird plötzlich toternst und berichtet mit dumpfer Stimme, dass sie bei so einer Agentur war. Die Frau dort war so sympatisch und so verständnisvoll und hat ihr zu einem Arzt aus ihre Kundenstamm geraten. Meine Freundin hat unterschrieben. Sie hat die Telefonnummer von einem Mann bekommen, der ihr mitteilte, dass er kein Interesse habe. Bei genauem Hinsehen stellt sie fest, dass sie einen Vertrag über 18 Monate für 79,- mtl. abgeschlossen hat. Ein konsultierter Anwalt klärt sie auf, dass es sich um einen wasserdichten, von einem Profi verfassten Vertrag handelt. R.P.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.