Postmaxe Juni 2019

Evg. Kirche Alt Heiligensee 1901

Die Evangelische Dorfkirche in Heiligensee

Die Dorfkirche (Postkarte 1901) ist der Mittelpunkt des alten Dorfes Heiligensee. Nach der Dorfgründung um 1230 baute man zunächst wohl eine Holz- oder Fachwerkkirche. Zwischen 1480 und 1520 entstand das Schiff der heutigen Kirche. Die Umfassungsmauern sind aus dem für das Spätmittelalter typischen Mischmauerwerk aus Feldsteinen und Ziegeln hergestellt und in der Barockzeit verputzt worden. An der Nordseite des Chorabschlusses ist eine Spitzbogennische erhalten, die wohl einst zu einem Gruftanbau führte. Die Kirche besaß ursprünglich einen Dachturm, zwischen 1708 und 1713 wurde der untere Teil des heutigen Turmanbaus errichtet. Der obere Teil mit der Glockenstube war in Fachwerk ausgeführt und wurde bald baufällig, so dass 1761 der jetzige massive obere Teil erbaut wurde. Dieses Jahr ist auf der – 1958 nach dem alten Vorbild nachgebildeten – Wetterfahne zu lesen. Auch der Barocke Kanzelaltar stammt aus jener Zeit.

Text: Klaus Schlickeiser aus Spaziergänge in Heiligensee Ausgabe 1984.

Mehr über Heiligensee unter www.postmaxe.de, bis zum nächsten Mal und

Grüße vom Elchdamm, MAXE

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.