Ringen und raufen nach Regeln

Mit 1 077 Stimmen hat der VfL Tegel beim Publikumswettbewerb des PSD ZukunftsPreises 2015 den hervorragenden 2. Platz und damit einen Preis von € 3 000,- gewonnen! Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung bei allen, die uns den Finaleinzug gesichert und uns schließlich auch in den letzten drei Tagen mit ihren Stimmen auf das Treppchen gebracht haben. Ein ganz besonderer Dank gilt der Arche Reinickendorf, die als unglücklicher 11. bei der Vorabstimmung mit nur 69 Stimmen Rückstand den Finaleinzug verpaßt und uns sportlich fair bei der Schlußabstimmung mit unterstützt hat.

Das Projekt hat seinen Ursprung in einer Zusammenarbeit mit der Toulouse-Lautrec-Schule, die in Form des gebundenen Ganztagsbetriebes organisiert ist, und bei der es sich um ein Sonderpädagogisches Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt “Körperliche und motorische Entwicklung” handelt… mehr im Internet
Auf dieser Grundlage entwickelte die Ringerabteilung das aktuelle Projekt “Ringen und Raufen nach Regeln”, das mit dem Beginn des Schuljahres 2014/2015 gestartet ist. Dieses Projekt wird  an  sechs Reinickendorfer Schulen angeboten und hat als Grundlage: Ringen und Raufen als Schulprogramm dient als Unterstützung, um zum Beispiel Gruppenkonflikte aufzulösen. Darüber hinaus ist das Ringen und Raufen eine gute Grundlage zum Erwerb von konditionellen und koordinative Fähigkeiten. Durch den recht engen Kontakt zu seinen Mitschülern, den klaren Regeln und der angebotenen Bewegungsfreiheit erfahren die Kinder eine ganzheitliche Entwicklungsförderung. Sowohl physisch als auch psychisch. Die Sportart Ringen verfügt über einen integrativen Charakter. Jeder wird eingebunden. Ganz egal welche Herkunft das Kind hat, welche Hautfarbe oder wie es aussieht. mehr im Internet
Dieses neue Projekt findet eine breite Unterstützung durch das Bezirksamt Reinickendorf; Stadträtin Frau Schulze-Berndt hat die Schirmherrschaft übernommen und setzt auf die Langlebigkeit dieses beispiellosen Projekts. Reinickendorfs Schulrat Schieweck schwärmt und befürwortet das Projekt ebenso wie der Berliner Ringer Verband und der Landestrainer.
mehr auf der Hompage www.ringen-berlin.de
Inzwischen hat sich dieses Projekt unter den Schulleitern und Lehrern herum gesprochen und die Anfragen häufen sich. Im laufenden Projekt, ist nun bereits die erste Schule aus Mitte dabei.
H.W.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.