VfL Tegel: Erschüttert und sehr traurig

Peter StiebitzErschüttert und sehr traurig

haben wir die Nachricht erhalten, dass  unser Ehrenmitglied  Peter –PIT –   Stiebitz  am 27. Oktober eingeschlafen ist.

 

PIT gehörte dem Verein seit 1955 an, jedoch die Ehrenurkunde für die 60-jährige Mitgliedschaft bei der Ehrungsfeier am 10. Okt. 2015 konnte er schon nicht mehr in Empfang nehmen, da er im Krankenhaus lag. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass er nur noch so kurze Zeit leben durfte.

Obwohl, wer ihn näher kannte, hat schon bemerkt, dass nach dem Tod von seiner Vera im März 2015 sein Lebensmut gesunken war. Als nun noch die Krankheit dazu kam, war es sehr schwer, ihm Zuversicht zu vermitteln, zumal er selbst gemerkt hat, dass sein Zustand sich nicht besserte

Selbst die  Aussicht auf seinen 75. Geburtstag am 11.11.2015 vermochte ihn nicht mehr aufmuntern.

Als Peter 1955 in den VfL Tegel eintrat, verstärkte er bald die Turnriege der Jugend/Männer. Ihm war es auch vergönnt, eine Jugendzeit im Verein zu erleben, die seinesgleichen sucht. Wir haben gemeinsam viele Veranstaltungen, Wettkämpfe und Feierlichkeiten des Vereins erleben dürfen. Wir haben unser erstes Deutsches Turnfest 1958 in München erlebt, das noch heute in unseren Erinnerungen vorherrscht.

Peter hat im Verein viele Spuren hinterlassen. Er war früh als Funktionär tätig, u.a.  war er Wanderwart, Gruppenleiter, Übungsleiter, Vorsitzender der Turnabteilung, im Geschäftszimmer als Mitglied des Vorstandes für die Organisation zuständig, dann wieder Abteilungsleiter der Turnabteilung.  Seine Prellballer hat er bis heute betreut und verstärkt – er war der Gruppenleiter der Prellballer.

Für die Turnabteilung war er immer noch im BTB als Vertreter für die Großvereine und im Bezirksamt Reinickendorf hat der den VfL Tegel ebenso vertreten. Solange sein Gesundheitszustand es zuließ, war er ansprechbar für viele Aufgaben.

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde er vom BTB und  LSB geehrt und vom VfL Tegel wurde er 2006 zum Ehrenmitglied ernannt.

Für den  Vorstand der Turnabteilung und insbesondere für mich, ist es unvorstellbar, dass PIT nicht mehr da ist.

Lieber Peter wir gönnen Dir die Ruhe, wir vermissen Dich sehr und wir werden Dich nicht vergessen.

 

Text: Uschi  Kolbe

für den Vorstand der Turnabteilung und das Präsidium

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.